Sieger des Robert-Kronfeld-Wettbewerbs 2006 geehrt. 06.11.2006
Beim "Abfliegen" der Flugplatzgemeinschaft wurden auch die Sieger des Robert-Kronfeld-Wettbewerbs, der von der Segelflugschule Oerlinghausen ausgeschrieben wird geehrt.
Sieger der Juniorenkonkurrenz wurde Max Möller (Landessegelflugschule Thüringen) mit einem Flug über 604,72 km und erhielt den Preis des Präsidenten des Aeroclubs, Landesverband NRW, von 500 €. Zweiter wurde Marco Robeck (FV Gütersloh) mit 502,70 km. Er gewann den Preis des aerokurier dotiert mit 250 €. Dritter Jan Merretig (SFV Oerlinghausen) mit 372,45 km. Er erhielt den mit 150 € dotierten Preis der Flugplatzgemeinschaft Oerlinghausen.
Sieger der allgemeinen Konkurrenz wurde zum vierten Mal in Folge Michael (Schmörgel) Pfennig (LfV Greven - 667,61 km) vor Wilfried Dinger (LSV Egge - 658,92 km) und Heinrich Bienhüls (FfV Greven - 675,30 km).
Ausschreibungs-Infos unter: www.segelflugschule-oerlinghausen.de